089 444 99 693 info@shitforlife.de

vor dem Cover-up

Tattoo

 

 

 

 

 

 

Nach dem Cover-up

Tattoo

Du siehst, dass du nichts siehst…hätte man als Kunde denselben Effekt mit der Tattoo-Wisch-und-Weg-Maschine, dann würde man ziemlich baff da stehen. So ist aber eine Überdeckung ein etwas länger dauernder Prozess, der nach und nach neue Wunder entstehen, und alte verschwinden lässt.

In dem Fall war es ein vor ca 10 Jahren in Thailand gestochenes Wunderwerk, das beim Cover-up sich in Wohlgefallen auflösen durfte. Es gab einen Koi als Vorlage, der so richtig schön blau-silbrig schimmert…der durfte es halt mal so ziemlich nicht werden, der war -Alles in Allem- dann doch ein wenig zu hell. Aber er gab doch wenigstens mal eine grobe Orientierung, in welche Richtung es gehen sollte. Bei diesem Tattoo durfte ich mal wieder ein wenig in die Trickkiste greifen…Zauberstab an…Zauberstab aus.

Um die letzten Kleinigkeiten im Wasser verschwinden zu lassen, gab es noch ein paar Kirschblüten in Schwarz unter das Grau gesetzt, zusammen mit Türquis und grauen Wasserlinien ein guter Kontrast, um die schwarzen Linien, dort wo sie so genutzt wurden, besser hervortreten zu lassen.