089 444 99 693 info@shitforlife.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Biomechanik Hintern Tattoo für die gepflegte Sitzfläche, für den Arsch

Biomechanik ist ein wandelbares Element. Was sich bereits aus der Wortbedeutung der Mechanik ergibt. Denn das bedeutet Bewegung. Letztendlich stolpert man inzwischen oft über diesen Begriff. Selbst in Yoga oder Pilates. Auch dort hat man es immer mal wieder mit Biomechanik zu tun. Dabei allerdings in einem anderen Zusammenhang. Und trotzdem. Auch bei einem Tattoo ist Biomechanik oftmals mit Struktur verbunden. Und wie ein Exoskelett gestaltet. Denn es soll als Halt dienen. Als eine Stütze.  Denn das passt zu der Stelle. Hierbei ist die Stelle  natürlich extrem stützenswert. So gibt es nicht viel, was so der Schwerkraft ausgesetzt ist wie ein Arsch.

Manigfaltige Möglichkeiten der Biomechanik

Es gibt wenig Tattoos mit faszinierenderen  Möglichkeiten als bei Biomechanik. Kabel, Rippen, Platten, Panzer Elemente. Wenig, was dieser Stilrichtung nicht hinzugefügt werden kann. Ein Stil, der sich immer wieder neu gestaltet . Und dabei erweitert werden kann. So in diesem Fall. Eine Erweiterung eines Biomechanik Rücken- Konzeptes. Der Rücken war schon vor Jahren fertig gestellt worden. Soweit ich mich erinnere 2008, Die Seiten nach und nach im Laufe der Zeit. Und irgendwann war die verlängerte Rückenseite dran. Aber das hatte ein wenig gedauert. Wahrscheinlich war das gedankliche Grauen an ein Tattoo am Arsch wohl ein Hinderungsgrund.

Komm mal aus dem Arsch: ein ganz neue Bedeutung

Irgendwann aber war es so weit. Denn der Mann kam endlich aus dem Arsch. Und ich durfte mich an das Design machen. In dem Fall war mein Vorschlag, einen Teil der Elemente mit einem Weiß-Grau auszuarbeiten. Dieses hebt sich von dem „normalen“ Grau ab. Durch einen etwas anderen Schein. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, ein gewisses Maß an Verständnis in das doch recht komplexe Übereinander zu bringen. Inspiration für das Design waren mehr oder weniger die Mundwerkzeuge von Krebsen. Spinnen-mäßig mehrgliedrige Anordnungen von Bein- / Mundwerkzeugen. Dieselbigen in einer, mit Fugen und Quer-Rippen verstärkten Ausführung. Schön mechanisch eben. Die linke Seite ist eine mehr oder weniger gespiegelte Version der rechten, mit kleinen Unterschieden.  Die 2. Seite ist im Moment in Arbeit.

https://www.duden.de/rechtschreibung/Mechanik

https://de.wikipedia.org/wiki/Exoskelett_(Maschine)

https://de.wikipedia.org/wiki/Exoskelett

https://www.golem.de/news/ekso-works-industrial-exoskeleton-passives-exoskelett-unterstuetzt-arbeiter-1507-115062.html

http://hitsforlifetattoo-muenchen.com/project/biomechanischer-ruecken-tattoo/