089 444 99 693 info@shitforlife.de

 

 

 

 

 

 

 

Biomechanik Schienbein

Kiekste.  Dann kiekste noch mal. Und beim dritten mal kieken hast du immer noch nicht alles gesehen. Womit haben wir da bloß angefangen? Mit dem Biomechanik Schienbein? Nee.  Ach ja. Mit dem Teufel unter der Haut. Ich werde oftmals gefragt, ob das, was in dem Bilderrahmen in meinem Arbeitszimmer hängt echte Haut ist. Und dann muss ich die Geschichte erzählen. Nein, Haut ist das keine. Das ist Latex. Weil irgendwann mal hatte ich diesen einen Kunden der das alte “ Teil, das aus der Haut kommt“ Spiel wollte. Und auch wenn man dieses Spiel schon hundert Mal gespielt haben sollte, in diesem Fall wollte ich es mal wieder wissen. Also überlegte ich mir, da ich noch Latexmilch im Schrank hatte, mal eine Schicht Latexmilch trocknen zu lassen, und diese dann auf einen Rahmen zu spannen. Nur um mal zu schauen, wie das denn wirklich ausschaut, wenn sich etwas von unten heraus drückt. Um ganz ehrlich zu sein muss ich zugeben, dass sich das Ergebnis nicht wirklich umsetzen ließ. Durch die Kunststoffhaut wird das Licht stark gebrochen, und alles was da drunter ist wird sehr unscharf. Trotzdem habe ich daraus etwas ziehen können. Und wenn es „nur“ die Reflektionen auf der Zugrichtung sei. Als wir dieses Projekt fertig hatten kam auf der anderen Seite der Totenkopf. Auch dieser unter der Haut, aber ein bischen anders, wah? So. Und kaum sind wir damit fertig, willa noch mal vorne die Schienbeine zugetackert haben, der Mann. Weil da sind auf den Kniescheiben noch ganz ganz uralte Übrigbleibsel. Eigentlich fast schon Museumsstücke, aus einer alten Zeit. Selbstgestochen. Auf der einen Seite steht „Knie“. Und auf der anderen „nieder“.

Was einmal schön ist kann auch beim zweiten Mal schön sein

Das muss auf jeden Fall weg. Oder besser jesagt, soll weg. Und watt macht man da nu schon wieder? Irgendwas biomechanisches. Und jetzt kommt es endlich: Ein Tusch, ein Taattaattaaa! : Das Biomechanik Schienbein. Oder so in der Art. Und zwar nicht nur einmal. Sondern gleich zweimal.  Na Toll. Jetzt hab ich erstmal die Waden beackern dürfen um am Schienbein Biomechanik zu ernten. Auch gut. Allerdings muss man da natürlich an das Alte anbauen, aber auch das geht. Geht doch alles, wah.
Und, weil man links und rechts so schön spiegeln kann kommt das zentrale Element in Variationen zum Einsatz. Ich steh ja total auf die linke Seite, erinnert mich immer ein wenig an eine Alien Königin. Leider habe ich jedesmal feststellen müssen, dass Fotos den gesamten Bereich nur unzufriedenstellend abdecken. Es gibt immer eine Stelle, wo das Licht überblendet. Aber ich hoffe trotzdem dass das Teil einigermaßen repräsentativ zur Geltung kommt.

Ansonsten kiekste hier auf Instagram, ich hab anscheinend das Video nicht mehr :   https://www.instagram.com/p/BiPP2lyAA_8/?igshid=1s7w6y1mivez8