089 444 99 693 info@shitforlife.de

Medusa Tattoo

Es gibt immer wieder mehr als genug altes Zeug, das sich der Ein oder Andere gerne irgendwann überdecken lassen möchte. Warum nicht auch mit einer Medusa, deren Schlangenhaar verwegen im Wind herum spielt, als Tattoo? Vom Prinzip her klar und gerne, aber durch die Postion der alten Tätowierung war es nötig, einen entsprechenden Kontrast aufzubauen. Und nachdem Kontrast vom Licht lebt war es für mich klar, dass man die Augen strahlen lassen muss. Denn nur so kann das restliche Gesicht in einem nachvollziehbaren, gleichmäßigen dunklen Schatten liegen. Die Alternative wäre gewesen, die Schlangen sich darüber machen zu lassen, und das ist aus Gründen der Detailiertheit nicht angesagt gewesen.