089 444 99 693 info@shitforlife.de

München sagt Prost zu Tattoos

Es gibt ein Plakat. Oder auch eine Postkarte. Oder auch einfach nur ein Bild. Auf dem ist ein  Clown zu sehen, mit seiner Angebetenten,  an einem Tisch sitztend, vor einem Spiegel. Wenn man das Bild anders anschaut, dann sieht man nur einen Totenkopf. Der Name ist „Lámour de Pierrot“ . Dieses Bild war eine Grundidee von Lorenz. Bloß dass er seine Heimatstadt München in das Bild einfließen lassen wollte. Also musste ich mir erst einaml überlegen, wie man das Umsetzen könne. Gerade mit diesem lokalkulturellen Hintergrund. Mein Vorschlag für das Tattoo war der Franziskanermönch und das Münchner Kindl beim Anstoßen. Die Zähne als Bierflaschen, der Tisch spiegelt die obere Reihe, wodurch die untere Zahnreihe entsteht. Und zum weiteren Hintergrund, die Schäffler beim Tanz… Münchner Lokalpatriot per Tattoo exelence