089 444 99 693 info@shitforlife.de

Die 5 Wandlungsphasen im Kontrollzyklus

Wandlungsphasen der 5 Elemente im Unterdrückungs oder auch Kontrollzyklus

Es hat mich einige Zeit gebraucht, meine Gedankengänge zurück zu erinnern von diesem Fall. Die Aufgabenstellung für dieses Tattoo war damals der Kontrollzyklus, oder auch Unterdrückungszyklus der 5 chinesischen Elemente. Feuer unterdrückt Metall, unterdrückt Holz, unterdrückt Erde, unterdrückt Wasser und zurück zum unterdrückten Feuer. Es sollte aber auch ansprechend wirken, nicht einfach ein Pentagramm mit den Elementen, die sich in der Gegend herumwirbeln.

Darstellungsprobleme von Symboliken

Dementsprechend ging ich ein wenig in die Tiefe, wie kann man Feuer darstellen, wie Metall? Das Feuer dachte ich mir, durch eine Chrysantheme symbolisieren zu können. Durch die Farben, mit den Innen Rot-orange gehaltenen Blätter, und dazu die Gelben Außenseiten käme das einer Flamme recht nahe. Das Holz, naja, das ist recht nahe gelegen, durch die Kirschblüten am Baum… .Die Erde wird auch gerne durch ein Yin-Yang dargestellt, in manchen Darstellungen ist sie der Mittelpunkt. Aber das Metall, das war dann eigentlich der Dreh und Angelpunkt. Ein Schwert, oder eine Lanze? Zu banal, zu martialisch. Schließlich sollte das Tattoo weich wirken an unserem Karate-Krieger. Und nicht Macho. Und nach ein wenig Nachdenken und Recherche: Metall..welches ist neben Eisen das 2. typische Metall“, nach dem jeder zu streben scheint? Gold…als Symbol die Sonne.. . Und nachdem Thomas ja eh einen Bezug zu Japan hat, warum nicht die japanische Kriegsflagge, die rote Sonne auf weißem Grund? Nachdem Weiß auf einer grösseren Fläche einfach nicht gut ausschaut bei Tätowierungen ließ ich den Hintergrund in hellem Blau erstrahlen, zusammen mit Weiß…

Kreislauf des Lebens und der Elemente

Und so unterdrückt die Blume ( Feuer) das Metall ( die Sonne im Hintergrund), das dann wieder das Holz zerschneidet.. . Und wenn ich es richtig zusammen bekommen habe, dann sollte die Erde durch die diversen Clan-Zeichen auf der Fahne symbolisiert werden, die von den Falten durchflossen wird, als wie wenn Wasser drüber läuft. Das dann wieder über die hintere Blume laufen zu lassen fand ich allerdings too much, also wurde das ausgelassen. Sonst würde das dann doch vom Motiv irgendwann nicht mehr ganz „rund“ wirken, aber trotzdem, eine Sinntiefe, die effektiv nicht zu sehen ist in diesem schönen japanischen Chrysanthemen Tattoo.